Posted on 24. Oktober 2019 / 66
Objektart : Wohnhäuser
Ort : München
Öffentlich zugänglich : Nein

Birgit von Moltke InnenArchitektur: Wohnhaus 1611, Pasing (2016)

Im Westen Münchens wurde ein freistehender Bungalow aus den 90er-Jahren zukunftsfähig saniert.

Nach Auszug der erwachsenen Kinder gab es den Wunsch, die privaten Wohnräume zu modernisieren und repräsentativ zu gestalten.
Aus den vormals funktionellen Räumen ist ein offenes und helles Wohnkonzept entstanden.
Das repräsentative Entree empfängt die Bewohner und Gäste und geleitet in die öffentlichen und privaten Bereiche.
Der geöffnete Ess- und Küchenbereich mit direktem Zugang zum Garten geht direkt in den mondänen Wohnbereich über. Dieser ist mit einem frei stehenden Flügel, maßgeschneiderten Möbeln, feinen Stoffen und hochwertigen Designobjekten ausgestattet.

Durch die bodentiefen Fenster und die Erneuerung der Lichtkuppeln wird die Raumhöhe der offenen Wohnfläche optisch vergrößert.
Die raumhohen Öffnungen führen den begrünten Außenraum wirkungsvoll ins Innere und bieten durch die neue Raumfolge mit beeindruckenden Blickbezügen ein Gefühl von Großzügigkeit.

Exklusives Ambiente

Ähnliche Objekte