Posted on 26. Januar 2016 / 414
Ort : Magdeburg
Öffentlich zugänglich : Ja

Sibylle Kasel, KASEL Innenarchitekten: Theater und Varieté, Zielitz bei Magdeburg (2015)

Nach dem Abriss der Sporthalle sind bei der Planung und Umsetzung sehr komplexe Zusammenhänge zwischen der Schallakustik, der Beleuchtung, der Bühnentechnik, der Be- und Entlüftung, dem Brandschutz und der Aufführungsart bei der Innenraumgestaltung berücksichtigt worden, um dem Theater eine multifunktionale und flexible Theateratmosphäre zu verleihen.

Neben der traditionellen Art Theaterstücke zu präsentieren, sind auch Aufführungen als Schwarzlichttheater möglich gemacht worden. Alle störenden Reflexionen auf bestimmten Oberflächen wurden durch geschickte Material- und Farbwahl verhindert.

Alle Bereiche (Theaterraum, Bühne, Regieraum, Foyer, Proben-, Pausenraum mit Bar, etc.) stehen im multifunktionalen Zusammenhang und korrespondieren untereinander.
Theaterneubauten sind keine alltäglichen Bauaufgaben und deshalb konnten die Architekten, Innenarchitekten und Fachplaner nur mit fundiertem Fachwissen u. Berufserfahrung die sehr speziellen Aufgabenstellungen in die Tat umsetzen.

AIA KASEL Innenarchitekten + Architekten, Leipzig
Ähnliche Objekte