Posted on 18. Januar 2016 / 549
Objektart : Wohnhäuser
Ort : Münster
Öffentlich zugänglich : Nein

Cornelia Lauscher / Büro für InnenArchitektur und Kunst: Einfamilienhaus in Münster (2014)

Der aussergewöhnliche Anspruch an diesem Einfamilienhaus lag darin, die neusten technischen Innovationen im Hinblick auf die Lüftungs-, Wärme- und Elektrotechnik, aber auch Medien-, und Sanitärtechnik, wie z.B. elektrische Duschen (ATT) visuell nicht erkennbar, in die Bauteile einzubinden – jegliche Technik ist dabei über das KNX System steuerbar.
So sind in jedem Raum eine große Anzahl Flächenlautsprecher (PurSonic)für den Betrachter unsichtbar unter der Putzoberfläche in eine Kühl-, Akustik-Decke eingefügt und deren zugehörige Subwoofer in Wand/Deckennischen integriert. Sämtliche Ab- und Zuluftgitter wurden hinter Schlitzen, visuell nicht ablesbar, aber reversibel eingebaut.
Das Mobiliar incl. aller Waschtische wurde individuell entworfen und Millimeter genau flächenbündig eingebaut.
Die Besucher werden von einer zweigeschossigen, durch einen Lichtreiter erhellten Halle, empfangen, deren Geschosse durch einseitig frei schwebende Treppenstufen verbunden werden.

InnenArchitektur und Kunst, Münster
Ähnliche Objekte