Posted on 19. Januar 2016 / 481
Objektart : Büros + Open Spaces
Ort : Berlin
Öffentlich zugänglich : Nein

Juliane Moldrzyk, raumdeuter: Büroloft mit Akzenten, Berlin-Kreuzberg (2014)

Der Umzug in neue Räume bot der IT-Firma die Chance, die Raumgestaltung auf das Corporate Design anzupassen und Neues zu wagen. So entstand zusammen mit der Einpassungs- und Grundrissplanung ein Gestaltungskonzept, das mit warmen Holztönen, ursprünglichen Materialien und grünen Elementen markante Akzente in den Arbeitsalltag bringt. Auch für die ausreichende Beleuchtung der tiefen Mittelzonen und eine Schalldämpfung in offenen Bereichen und Büroräumen wurde gesorgt.
Besonderer Wert wurde auf die Ausformung der Kommunikationsbereiche gelegt: Die Cafeteria wirkt trotz geringer Raumhöhe einladend und großzügig. Informelle Besprechungssituationen entstanden mittels Sitznischen und Stehtischen mit Monitor. Die Konferenzräume sind unterschiedlich möbliert, aber immer durch eine Holzpaneelwand mit Monitor erkennbar. Alle Elemente finden sich zudem im wichtigsten Bereich der Begegnung und Kommunikation wieder – der Empfang wirkt identitätsstiftend und heißt Mitarbeiter und Gäste willkommen.

Ähnliche Objekte